Noch und ; bis zum Spektakulus LARP in der Hasenheide.


 

Nino Mario Ratti alias "Der Runenmann"

† 08.April 2012



 

Hallo Ihr da draussen,
Ich möchte, wie angekündigt, diesen Ort nutzen, um meinen Freund Nino Mario Ratti eine Ehrerbietung zu erweisen.
Ich werde dies in meinen Worten und in der Art tun, wie ich mit ihm kommuniziert habe.
Im Jahr 2008 lernte ich einen kauzigen Mann kennen, der aus Draht Runen herstellte. Ich ahnte damals nicht, wie weit diese Begegnung,gehen würde. Ich hätte im Traum nicht daran gedacht, eine so innige und tiefgehende Freundschaft zu erhalten. Innerhalb kürzester Zeit entwickelten wir eine Ideenlage, die wir kurzerhand umsetzten. Wir entwickelten uns im Marktgeschehen und hatten durch unsere Art sehr grossen Erfolg. Jede unserer Aktionen war abgesprochen und wurde wie selbstverständlich angenommen.
Wir gingen den schmalen Grat des Barbaren und identifizierten uns in unserer Rolle. Wir waren wie Dick+Doof und gefielen uns in unserem Geprolle....
Wir unterhielten den Pöbel und letztendlich zeigten wir die Seiten unserer Persönlichkeit, die wir bereit waren, öffentlich zu machen.
Nino war wesentlich freigiebiger in der Preisgabe seiner Ansichten wie ich. Nino liebte man oder hielt ihn für einen Arsch. Was ihm persönlich völlig egal war.
Wir haben gezankt wie die Kesselflicker
Wir haben geprollt wie die Blöden
Wir assen Steaks, gross wie Büffelärsche
Wir lachten Tränen der Freude
Wir trösteten uns bei Misserfolgen
Wir diskutierten den Lauf der Welt
Wir arbeiteten verbissen an unseren Ideen
Wir lernten Leute kennen, die uns wohlgesonnen waren
Wir lernten die Pfosten des Planeten kennen
Wir hatten gemeinsam Erfolg


Nino Du grosser Egozentriker, Du grösster Poser der Welt.....Du warst mein Freund. Wie oft hätt Dir am liebsten eine mit dem Plättbrett geben können.
Wie oft musst ich Dir Recht geben, was ich natürlich nicht freiwillig tat.
Ich liebte Deinen weisen Rat
Ich liebte Deine unverbesserliche Klugscheisserei
Ich liebte Deine unverbrämte Ehrlichkeit und Glaubwürdigkeit
Ich liebte Deine Persönlichkeit und Gradlinigkeit

Du starbst einen Tod, den du kanntest. Du starbst wie du gelebt hast, schnell und in deinen Schuhen, wie Du das wolltest.
Du wärst erstaunt, wie viele um Dich weinen. Du glaubtest, dass Du nicht ernst genommen wurdest. Alle, die Dich näher kannten, sehen das aber ganz anders.
Du starbst dort, wo Du Dich wohl fühltest und bekammst von allen anwesenden Marktleuten den Abschied eines Königs.
Denk an den 13.Krieger, die Jungs und Mädels machten das diesen Abend möglich. Wir machten das Mahnfeuer und verbrannten dein Runenschild. Ich hätte Dir ein Drachenboot gebaut, wenn ich gekonnt hätte. Das Feuer brannte die ganze Nacht. Alle hielten abwechselnd Wache. Marion hielt dir einen Totengesang.
Man sagt, die Seele eines Menschen wiegt 18 Gramm - Deine wog 2 Kilo.
Du wirst immer in unseren Herzen sein. Du bist nicht hier, nur woanders.
Du warst ein König.
Du weisst, wie ich zu Beerdigungen stehe, deshalb werd ich bei Deiner nicht dabei sein. Ich fahre in 14 Tagen nach Dag in Flensburg, wie wir das besprachen. Da trifft sich der harte Kern.
Dort pflanzen wir einen Baum für dich. Am Fuss des Baumes vergrabe ich eine der neuen Bergkristall Runen, damit in tausend Jahren dein Schaffen auf Erden bekannt bleibt.

Auch wenn Du meinst, es ist zuende, wirst du nicht gefallen sein. Denn der, der Dich mit Deinen flachen Wurzeln hält, lässt Dich Sieger über Allem sein.
Und wie Wasser keine unveränderliche Form kennt, gibt es im Leben keine unveränderlichen Bedingungen.

Farewell Du kleiner grosser König.
Ich liebte Dich wie einen Bruder und trage dich für immer in meinen Herzen

Ich grüsse Dich als Steineschlepper

Ps.:Wenn auch ich Dir folge, möchte ich nicht, dass in Walhall alle italienisch können und grün gemalte Nasen haben!

Bye mein Freund, Andreas (Der Steineschlepper) und Donna







disconnected Liberi-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software